Unikate aus Massivholzdiele: Feuereiche

Holzoberflächen sind gestaltbar. Dem Gestaltungswillen im Parkettsektor wurde über lange Zeit auf zwei Arten Rechnung getragen: zum einen über die Verlegetechnik, anderseits über die Wahl der Holzart der Oberfläche. Mit der Vielfalt der Geschmäcker nimmt seit einigen Jahren auch die Vielfalt bei Parkett- und Dielenböden zu. Häufig erreicht man allein durch ein Einfärben der Oberflächen mit Pigmenten, Beizen oder Säuren eine andere Anmutung. Problem dabei: Ein bloßes Färben der Oberflächen führt auf Dauer zur Bildung von sog. „Laufstraßen“, weil diese Färbemittel nur auf der Oberfläche liegen. Nicht so bei der Gestaltung der Oberfläche mit Feuer. Bei unserer Feuereiche werden rohe Massivholzdielen verlegt, roh gebrannt, erneut geschliffen und dann mit Olio-Therm® geölt. Das Brennen der rohen Holzoberfläche hat dabei zwei Effekte: Durch das Ankokeln färben sich weichen Bestandteile des Holzes dunkel. Ein intensives Spiel aus Kontrasten in den natürlichen Holzstrukturen entsteht. Außerdem wird durch das Anflammen die Oberfläche härter. Seit Jahrhunderten bereits macht diese Technik in Asien Holzfassaden langlebiger.