Galerie Industrieparkett

Industrieparkett besteht wie Mosaikparkett aus einzelnen Vollholzlamellen mit einem Querschnitt von meist ca. 8 mm × 22 mm. Dieses Parkett ist ein Restprodukt aus der Mosaikparkett-Produktion. Die einzelnen Lamellen werden hochkant angeordnet und durch Papierstreifen, Kunststoffnetze oder Klebebänder in Verlegeeinheiten zusammengehalten. Durch die Stärke von 22 mm kann das Parkett häufiger geschliffen werden und wird vorwiegend im gewerblichen Bereich verwendet. Dies ist ein Grund für den Namen „Industrieparkett“, der für dieses Stabformat häufig alternativ verwendet wird. Ein anderer Grund für die Bezeichnung Industrieparkett wird in der Art der Fertigung des Stabes gesehen. Es handelt sich hier um Ware, die hinsichtlich ihrer Herstellungsqualität nur geringsten Ansprüchen genügen muss.