Der Grund für guten Boden

Ihr Boden aus Massivholz
Olio-Therm®
Fußbodentechnik & Bauwerkstrockung
Bodenbeläge aus Vinyl, Kork & Linleum
Treppen, Innenausbau und Türen
Generalsanierung

Wir führen alle Dienstleistungen rund um den Boden unter Ihren Füßen aus. Alles aus einer Hand! Dazu gehört das Verlegen und Sanieren von Parkett und Dielen sowie aller anderen Oberböden, ob Linoleum, Vinyl- oder Zementboden sowie der Terrassenbau. Ebenso zählt das fachgerechte Vorbereiten, Nivellieren und ggf. Abdichten der Unterböden zu unseren Kerngewerken.

Kaum ein Gewerk hängt nicht vom Boden ab. Daher runden viele angrenzende Gewerke unser Angebot ab – die Montage von Zimmertüren, Trockenbau- und Fliesenarbeiten, Innenausbau und alles was man aus Holz und mehr bauen kann. Und wenn es sein darf auch das ganze Haus.

Termintreue, Kostensicherheit und das tägliche Sauberhalten Ihrer Baustelle schaffen Klarheit und sind für uns ebenso notwendig, wie für Sie.

Dielen und Parkett verarbeiten wir am liebsten aus Massivholz. Das von uns entwickelte Veredelungsverfahren Olio-Therm® für Naturholz-Böden erlaubt auch den nachhaltigen Schutz von Möbeln und anderen Holzoberflächen z.B. in Bad und Küche.

Wir machen den perfekten Fußboden! Das wollen und können wir nicht erklären. Das muss man spüren! Kommen Sie in unsere Ausstellung oder besuchen Sie mit uns unsere Kunden!

Ihr Boden aus Massivholz

Holz ist der perfekte Rohstoff für den Boden. Denn mit dem Baum sind viele Jahre Sonnenenergie zu natürlicher und robuster Materie gewachsen. Ästhetisch erfüllt Holz alle Wünsche von stilvoll edel bis schlicht und elegant – je nach Verlegetechnik, Art und Sortierung der Hölzer. Was für den einen der Fischgrätparkett aus Kirschholz ist für die andere der Schiffsboden aus Eschenholz. Der Einen Industrieparkett aus Buche ist des Anderen Massivholzdiele aus Eiche… Holz fühlt sich warm an unter den Füssen und es bewirkt ein Gefühl von Stabilität und Dauerhaftigkeit. Wir verarbeiten ausschließlich Holz aus der Region, vorzugsweise Spessarteiche und andere Hölzer, wie Ahorn aus Hessen oder Esche und Obsthölzer aus dem Badischen.

Unser Olio-Therm®-Verfahren zielt darauf ab, diesen kostbaren Rohstoff und die warme und echte Oberfläche sicht- und spürbar zu machen und für lange Zeit zu erhalten.

Massivholzdielen und Parkett sind auf beinah allen Untergründen einsetzbar. Vor allem auf Fußbodenheizung verlegt, ist der Werkstoff Holz der Grund für warme Füße.

Es gibt viele Gründe für den Boden aus Holz. Und wer denkt, es bekäme der Natur nicht gut, wenn wir Bäume fällen, um daraus Parkett zu machen, der muss wissen: Bauen mit Holz ist aktiver Klimaschutz! Das ist nachzulesen im Leitfaden der TU München zum Thema Bauen mit Holz (HIER FEHLT NOCH DIE URL!!) oder zusammengefasst in unserem Informationsblatt Bauen mit Holz. (HIER FEHLT NOCH DAS PDF!!)

Zeitlos und wertig: Eiche-Massivholzdiele im Neubau.

Eiche-Massivholzdiele in einem Mehrfamilienhaus

zur Leistungsübersicht

Veredeln Sie Ihren Holzboden mit unserer Weltneuheit Olio-Therm®

Die Veredelung von hochwertigem Naturholz als Parkett und Diele mit dem Olio-Therm-System ist in Objekten gefragt, wo besondere Anforderungen an eine ökologische und zugleich funktionale Ästhetik der Oberfläche gestellt werden.

Technisch bietet das Boden-System den nachhaltigen Schutz, der auf hochfrequentierten Böden (z.B. in Ämtern, Schulen und Ladengeschäften etc.) gefordert ist. Geeignet für Sanierung und Neubau bestätigen die Erfahrungen gerade in häuslichen Bädern und Küchen, dass den Einsatzbereichen von Olio-Therm kaum Grenzen gesetzt sind.

Die natürliche Ästhetik der Oberfläche macht jeden veredelten Holzfußboden zum Unikat. Die warme, offene Echtholz-Oberfläche ist der fühlbare Unterschied, sowohl im direkten Kontakt als auch in der Wirkung auf das Raumklima.

Mit großer Hitze (800 bis 1.200 Grad) auf die fein geschliffene und geölte Fläche: Das erfordert jahrelange Erfahrung im Umgang mit Holz und Öl.

Das Verfahren wurde von Marco Lanfranco entwickelt und wird seit 2006 mit großem Erfolg angewandt. Es ist seit Januar 2013 patent- und markenrechtlich unter dem Namen Olio-Therm® geschützt. „Olio“ (ital. = Öl) – „Therm“ (thermisch = die Wärme betreffend) bedeutet: Natürliches Öl wird mit ca. 800°C in die fein geschliffene Holz-Oberfläche eingebrannt. Die hohe Temperatur verändert Öl und Oberfläche: Das Natur-Öl wird viskos und enorm fließfähig. Gleichzeitig weitet die Hitze die Oberflächen-Kanäle im Holz. Das dünnflüssige Öl dringt tief in die Poren ein und sättigt die Porenkanäle. Kühlt die Oberfläche wieder ab, schwinden die Poren und halten das sich verfestigende Öl von der Tiefe bis hin zur Oberfläche fest.

Versiegelungen und herkömmliche Kaltöl- oder Hartwachssysteme bilden eine Schicht auf der Oberfläche. Olio-Therm® aber durchtränkt die fein geschliffene Holzoberfläche mit schützendem Öl. Die tatsächliche Berührungsfläche ist Holz… und bleibt damit warm, belebend und natürlich. Der gefühlte und spürbare Unterschied ist… echt!

Das Olio-Therm®-Verfahren erzeugt eine seidenmatte und natürliche Oberfläche. Die Technik belebt sachte die Textur und die Maserung des Holzes. Die gewachsene Ästhetik des Holzes ist hier nicht nur eine „Anmutung“ sondern ein sichtbares Erlebnis und – je nach Holzart – Ausdruck des persönlichen Stils.

Das System umfasst ein werthaltiges und kostengünstiges Bodenpflege-Konzept, das ein erneutes Abschleifen der Böden unnötig macht. Beschädigte Flächen, Kratzer oder Schläge können – auch nach Jahren – partiell überarbeitet und an die Gesamtfläche angepasst werden.

Olio-Therm®-Flächen werden i.d.R. trocken gefegt, gesaugt oder nebelfeucht gewischt. Eine natürliche Pflanzenöl-Seife sorgt, sparsam angewandt, für die richtige Bodenpflege in der Unterhaltsreinigung.  In hoch frequentierten Bereichen führen wir nach Bedarf (nach ca. 1 bis 3 Jahren) die Olio-Therm®-Systemreinigung durch. Dabei wird – wiederum mit Öl – hartnäckiger Schmutz hinterwandert und gelöst. Gleichzeitig durchtränkt und schützt das Öl erneut die Fläche und sieht nach der Behandlung aus, wie am ersten Tag.

Bei der Sanierung von Dielen- und Parkettböden, v.a. im öffentlichen Raum zeigt das Verfahren seine Stärken: Solide und oft meisterlich verlegte Massivholzdielen und Tafelparkettböden erhalten ihren ursprünglichen, altehrwürdigen Ausdruck wieder. Die natürliche, porenoffene Fläche wird sichtbar und bleibt für die Zukunft erhalten.

Vor allem in Ladengeschäften, Museen, Schulen, Kindergärten usw. bietet Olio-Therm® den erforderlichen lang anhaltenden Schutz. Die Referenzobjekte (z.B. Grundschule Lohr seit 2006, Realschule Lohr seit 2008, Musiksaal Waldorfschule Würzburg, Landratsamt Mainspessart… und mehr als 50 Denkmal-geschützte Gebäude in Privatbesitz) belegen nach Jahren: Die Technik schützt nachhaltig Parkett und Dielen auf stark strapazierten Laufwegen, wie in Fluren, Wartebereichen und Durchgängen oder auch in häuslichen Küchen und Bädern.

Olio-Therm®-Flächen sind „atmungsaktiv“, d.h. die Holzporen bleiben offen. Dabei verstärkt das Öl die Durchlässigkeit von Wasserdampf an der Holzoberfläche (s. Grafik*). Der Fußboden nimmt Feuchtigkeit aus der Raumluft auf und gibt sie wieder ab.

Untersuchungen haben gezeigt, dass geölte Holzflächen den Wasserdampf schneller aufnehmen als unbehandeltes Holz. Lacke oder Versiegelungen bedecken die Holzfläche und verschließen die Poren. Geölte Flächen – egal welcher Holzart – sind so wasserdampfdurchlässig, wie Luft!

Nur sehr reine, natürliche Öle halten den extremen Temperaturen stand. Für Olio-Therm® sind ausschließlich Öle mit den entsprechenden Öko-Zertifizierungen und der Volldeklaration aller Inhaltsstoffe zugelassen. Olio-Therm® – Öle sind völlig frei von Lösemitteln und Konservierungstoffen. Olio-Therm® Oberflächen gelten als antibakteriell, laden sich statisch nicht auf, sind lebensmittel- und speichelecht und erfüllen die DIN-Richtlinien für den Einsatz in Kindergärten und Kliniken.

zur Leistungsübersicht

Fußbodentechnik und Bauwerkstrocknung

Untergrundvorbereitung

Für alle Oberflächen gilt: Was man oben sieht, bleibt nur schön, wenn das Darunter stimmt. Gerade Unterbodenarbeiten müssen fachmännisch und nach dem handwerklichen Stand der Technik ausgeführt werden. Das betrifft Nivellier- und Abdichtungsarbeiten in Innenräumen ebenso wie Aufbauten und Unterkonstruktionen für Terrassen und Außenbeläge. Wir arbeiten hier nach den entsprechenden DIN-Vorgaben für das Bodenlegerhandwerk und orientieren uns an den Bestimmungen nach DIN 18195 zur Abdichtung von Fußböden in häuslichen Bädern und Feuchträumen sowie an den Vorgaben zu den besonderen Anforderungen an die Verlegung von Estrichen bei anschließender Parkettverlegung nach DIN 18356. Beide Normvorschriften lassen sich folgendermaßen zusammenfassen: Bei der Abdichtung der Bodenflächen in häuslichen Bädern liegen für die Verlegung von Parkett prinzipiell die gleichen Bestimmungen vor, wie für das Verlegen von Keramik- oder Natursteinfliesen. Hinsichtlich Ebenheit und Trocknung verlangt das Verlegen von Parkett allerdings erhöhte Anforderungen an den Untergrund. Wichtig hier ist, dass diese „erhöhten Anforderungen“ jedoch, wenn Estrich und Dämmung richtig geplant und ordnungsgemäß eingebaut sind, im Ergebnis keine Mehrkosten verursachen. Und da ist guter Rat nicht teuer, spart aber viel Geld!

Für die Unterkonstruktion und den Bau von Terrassen halten wir uns an die allgemeinen Regeln des Zimmererhandwerks. Hier wird vor allem der sog. konstruktiven Wasserschutz als wirkungsvolle Maßnahme definiert, wie Holz im bewitterten Bereich wertstabil und dauerhaft eingesetzt wird.

Nehmen Sie also möglichst frühzeitig Kontakt mit uns auf, wenn Sie eine Fußboden-Baumaßnahme planen!

Bauwerkstrocknung

Eine der häufigsten Schäden bei Parkettböden sind Feuchteschäden entweder durch Wasserrohbruch, Wassereinfall von außen oder durch mangelnde Durchtrocknung z.B. des neu verlegten Estrichs. Auch ungünstige klimatische Verhältnisse führen dazu, dass Unterböden und Estriche auch Monate nach dem Einbau noch nicht verlegereif sind.

Wir legen Ihre Baustelle trocken! Beschleunigen Sie mit unseren leistungsfähigen Heizern, Entfeuchtungsgeräten und Lüftern die Trocknung für Ihren Hausbau!

zur Leistungsübersicht

Bodenbeläge aus Vinyl, Kork und Linoleum

Neben Massivholzböden verlegen und sanieren wir jeden anderen Boden. FertigparkettMehrschichtparkett und Mehrschichtdielen aus allen Holzarten und in allen Oberflächenvarianten sind unser Kerngeschäft. Oberflächen aus KorkLinoleumVinyl, Natur- und Kunststein oder Fliesen zählen zu unserem Kerngeschäft.

Auch das Vorbereiten von Untergründen, das Einbauen von Trocken- und Nass-Estrichen, Fussbodenheizungen und das Sanieren und Ausgleichen von Unterböden gehört zu unserem Portfolio.

Grundsätzlich achten wir bei der Auswahl der Produkte auf ökologisch einwandfreies Material und wo irgend möglich auf regionalen Bezug der Materialien und Rohstoffe.

zur Leistungsübersicht

Korkeiche, die jüngst geschält wurde

Badezimmermöbel aus Eiche mit geölter Oberfläche werden imm er gefragter.

Badezimmermöbel aus Eiche mit geölter Oberfläche werden immer gefragter.

Treppe Eiche

Treppen, Innenausbau und Türen  – Von Massivholzdiele als Treppe und von Türen mit Röhrenspankern

Die Nachfrage nach Möbeldesigns, die sich in Anmutung und Oberfläche in den Bodenflächen wiederfinden, wächst stetig. Denn es wird als stimmiges Gestaltungsmerkmal empfunden, wenn die Diele auch die Blende des Badezimmerschrankes ziert. Das jedoch ist mehr, als das bloße Verziehen von Flächen von der Waagrechten in die Senkrechte. Die Fortführung von Parkett und Dielen als Möbelfläche erfordert Fachwissen aus zwei Gewerken: Der Parkettleger weiß um die Eigenschaften des Materials. Der Schreiner kann die Materialien als Oberfläche in sein Möbeldesign integrieren.

Auch der Einbau von Zimmertüren als sog. Fertigteilmontage erfordert spezielles Know How. Allein das Aufmessen bzw. Festlegen der Rahmen- und Türblattformate birgt Risiken, weil verschiedene Türhersteller oft völlig unterschiedliche Bezugsgrößen ausweisen. Hinzu kommt Expertenwissen in Sachen Materialien, Beschläge, Oberflächen und und und. Ob Röhrenspankern- oder Röhrenspanstreifen oder Massivholztür… bedenkt man, dass Innentüren den Charakter einer Wohnung entscheidend beeinflussen, sind Bauherren -/Frauen gut beraten sich umfassend kundig zu machen.

zur Leistungsübersicht

Generalsanierung / Kernsanierung

Angesichts schwindender Ressourcen und steigender Grundstückspreise kommt dem Bauen im Bestand eine wachsende Bedeutung zu. Hinzu kommt, dass Arbeiten an Fußböden oft andere Gewerke mitbetreffen: Soll ein Parkettboden eingebaut und muss dafür der Unterboden neu aufgebaut werden, stellt sich für viele Bauherren die Frage, ob im Zuge dessen eine Fußbodenheizung Sinn macht. Ebenso gehen Bodensanierungsmaßnahmen oft mit der Badsanierung einher, gleiches gilt für Trockenbau und Wandgestaltung, für Fensterbänke, Türen, Küchenbau, Innenausbau und und und… Aufgrund der Qualität unserer Arbeit im Bodensektor wurden wir in den vergangenen Jahren nach immer mehr Gewerken gefragt.

Wir übernehmen

  • Fußbodenbau
  • Trockenbau und Wandgestaltung
  • Einbau von Türen, Küchen und Innenausbau
  • Badsanierung und Fliesenarbeiten

All diese Gewerke müssen geplant und auf Ihr Bauprojekt und Ihre Budgets hin abgestimmt werden. Die sachliche und zeitliche Koordination entscheidet oft über die Höhe der Kosten. Dies erfordert keine Lösungen von der Stange sondern maßgeschneiderte und kosten- sowie umweltbewusste Sanierungsmaßnahmen nach Ihren Wünschen und Vorstellungen.

Aufgrund unserer langjährigen Erfahrungen und vieler erfolgreich abgeschlossener Bauprojekte bieten wir Sanierungs- und Baulösungen aus einer Hand an.

Fragen Sie deshalb auch nach

Sanierungsplanung und Baukoordination

Für alle weiteren Gewerke, wie Statik, Entwurfs- und Genehmigungsplanung, Elektro- und Sanitärinstallation, Abbruch-, Rohbau- und Verputzarbeiten, Isolierung und Außendämmung verfügen wir über ein weitreichendes Netzwerk von Nachunternehmern, die unsere Vorstellungen von Nachhaltigkeit und Qualität, von Termin- und Kostentreue teilen.

Gerne gehen wir mit Ihnen zu unseren ehemaligen Bauherren um Sie zu inspirieren und damit Sie von deren Erfahrungen profitieren können! Fragen Sie nach unseren Referenzen!

zur Leistungsübersicht

Koordination auf der Baustelle. Das macht durstig!

Eine Skizze sagt mehr als tausend Worte!

Die Mühe hat sich gelohnt. Das Ergebnis kann sich sehen lassen.